Rechtliche Aspekte

Krav Maga Defcon beschränkt sich nicht nur auf die Optimierung bisheriger Krav Maga Konzepte. In verschiedenen Bereichen stellt Krav Maga Defcon eine nicht unerhebliche Erweiterung der israelischen Ausgangssysteme dar.

Eine wesentliche Ergänzung ist zum Beispiel die Berücksichtigung mitteleuropäischer Rechtsverhältnisse. Hierbei war das Primärziel, ein gesetzeskonformes Verhalten zu gewährleisten, ohne dabei eine Einschränkung der Effektivität zu erhalten. Bereiche wie präventive Maßnahmen und Deeskalation wurden in Kombination mit effizienten Vorgehensweisen der körperlichen Gegenwehr zu einem Stufensystem gekoppelt.

Damit wird gewährleistet, dass vom Bereich der verbalen Belästigung bis hin zur massiven lebensbedrohenden Gewalt Vorgehensweisen zur Verfügung stehen, welche dem Attackierten nicht nur erlauben, die körperliche Unversehrtheit aufrecht zu erhalten, sondern auch eine anschließende gerichtliche Betrachtung unbeschadet zu überstehen.